TV-Beiträge

This category can only be viewed by members. To view this category, sign up by purchasing SHK Flatrate 1500, SHK Flatrate 1000, SHK Flatrate 2000, SHK Flatrate 500, SHK Flatrate 5000, SHK Flatrate 3000, Firmen-Premium oder Tagespass.
„Ja, das lässt sich durchhalten“ Der Grohe DACH-Chef Alexander Zeeh im Interview über das QuickFix-Theater

„Ja, das lässt sich durchhalten“ Der Grohe DACH-Chef Alexander Zeeh im Interview über das QuickFix-Theater

Der Wettbewerb reibt sich die Hände, der Handel schweigt, das Handwerk tobt. Das Grohe-Management muss derzeit so viel Prügel einstecken, wie nie zuvor. Was hat es auf sich mit QuickFix und der neuen Zweimarkenstrrategie? An wen verkauft der Badausstatter zukünftig was? Und was schlummert da noch in der Endconsumer-Pipeline. Das Unternehmen fühlt sich missverstanden und bemüht sich nun, den Kommunikationsschaden zu beheben. Grohe unterstreicht aber auch die feste Absicht, neben dem Handwerker den Endkunden zukünftig mit Grohe-Produkten versorgen zu wollen. Der SHKTacheles-Herausgeber Knut Maria Siebrasse sprach aus aktuellem Anlass mit dem DACH-Chef Alexander Zeeh. Das Gespräch ist unzensiert und frei von werblicher Beeinflussung. Der Badausstatter erhielt keine Fragen vorab. Filmaufnahmen wollte Grohe nicht. Das Gespräch fand am 28. Januar 2022 statt. Podcast mit Alexander Zeeh
Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.
„Wir müssten die Preise eigentlich verdoppeln“ Der Stiebel Eltron-Chef Nicholas Matten im Gespräch mit SHKTacheles

„Wir müssten die Preise eigentlich verdoppeln“ Der Stiebel Eltron-Chef Nicholas Matten im Gespräch mit SHKTacheles

Stiebel Eltron wird das Rekordjahr 2020 im laufenden Jahr voraussichtlich noch einmal im zweistelligen Prozentbereich toppen. Die Rohstoffe für die Herstellung zahlreicher Produkte sind hingegen knapp, die Materialpreise schießen gewaltig nach oben und schmälern merklich die Gewinne. Wie geht das bei Stiebel Eltron zusammen? Der Technologiekonzern aus Holzminden gehört mittlerweile zu den Top-Drei-Herstellern in Europa für Wärmepumpen. Das Unternehmen will seine Kapazitäten verdreifachen und die nächste Generation Wärmepumpe in neuem Design-Licht erscheinen lassen. SHKTacheles sprach in Eschwege mit Dr. Nicholas Matten. Der Geschäftsführer von Stiebel Eltron bemüht sich um eine moderate Preispolitik, müsste aber eigentlich die Konditionen weitaus dramatischer anpassen, sagt er im Interview.
Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.
Werbung