TV-Beiträge

This category can only be viewed by members. To view this category, sign up by purchasing Basis, SHK Flatrate 1500, SHK Flatrate 1000, SHK Flatrate 2000, SHK Flatrate 500, SHK Flatrate 5000, SHK Flatrate 3000, SHK Flatrate 6000, Firmen-Premium oder Tagespass.
„Wenn man sich trennt, trennt man sich meistens zügig“ Interview mit dem Stiebel Eltron-Chef Dr. Kai Schiefelbein

„Wenn man sich trennt, trennt man sich meistens zügig“ Interview mit dem Stiebel Eltron-Chef Dr. Kai Schiefelbein

Dr. Kai Schiefelbein lenkt Stiebel Eltron derzeit alleine. Seine Ex-Kollege, Dr. Nicholas Matten, hat das Unternehmen diesen Sommer überraschend verlassen.Warum Matten gehen musste, ist bis heute unklar. Kaum Nachhaltigkeit im Nachgang der Geschäftsführer-Personalie. Schiefelbein muss die Wärmepumpen-Ambitionen der Holz Mindener nun erst einmal alleine wuppen. Dazu ein schwieriges Umfeld, lange Lieferzeit und Personalmangel. Stiebel Eltron hat bereits im November die Rekordmarke von einer Milliarde Umsatz erreicht. Der Markt für Wärmepumpen wächst und wächst und die Branche denkt immer lauter über Qualifizierungsmaßnahmen nach. Knut Maria Siebrasse sprach mit Dr. Kai Schiefelbein Anfang Dezember in der Dortmunder Fußballarena anlässlich einer Presseveranstaltung.
Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.
Anfangs hochnäsig drangegangen TV-Interview mit dem GF der Baumann Group Matthias Berens

Anfangs hochnäsig drangegangen TV-Interview mit dem GF der Baumann Group Matthias Berens

Warum wollen immer mehr Küchenhersteller im Badezimmer Fuss fassen? Badea, eine Tochter der Baumann Group ist einer davon. Die Ostwestfalen bemühen sich seit knapp 20 Jahren um die Gunst der Bäderbauer. Anfangs mit mäßigem Erfolg kommt das Geschäft der Küchenspezialisten aus Löhne langsam in Schwung. Angekurbelt einst durch einen Sanitär-Branchenmanager. Jetzt will die Baumann Group mehr, immer den Living-Gedanken im Hinterkopf. Jüngst hat das Unternehmen den Neu-Produktzyklus verlängert und schielt nun auch besonders auf das Ausland. Warum lehnt die Baumann Group den dreistufigen Vertriebsweg ab? Und wie will der Hersteller im Kampf gegen die eingefleischten Badmöbelproduzenten punkten. Knut Maria Siebrasse traf den Geschäftsführer der Baumann Group Matthias Berens in Löhne anlässlich der jüngsten Küchenmesse area 30 zum Interview.
Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.
Werkzeug wird als erstes eingespart Interview mit dem WVG-Chef Wolfgang Brunner - "Grundrauschen ist noch da"

Werkzeug wird als erstes eingespart Interview mit dem WVG-Chef Wolfgang Brunner - "Grundrauschen ist noch da"

Werkzeug hat eigentlich Kultstatus in der Männerwelt. In der immer noch von der Mannswelt dominierenden SHK-Branche auch. Spielzeugersatz für Erwachsene, Wertschätzung für Monteure, Arbeitserleichterung. All das ist Werkzeug. Die entsprechenden Hallen während einer Messe meist am besten, am lebhaftesten gefüllt. Und dennoch, die Anbieter fühlen sich oft wie das dritte Rad am Wagen. Der Markt zudem generell momentan angespannt. Die sich verschärfende Wirtschafts-Krise, Lieferzeiten und ein Umbruch im Akku-Markt beschäftigen die Akteure, stellt die Hersteller und Händler vor eine Herausforderung. Knut Maria Siebrasse traf den WVG-Chef Wolfgang Brunner auf der jüngsten SHK Essen zum Gespräch.  
Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.
„Nachfrage ist abartig“ TV Reportage: Erste SHK Essen nach der Pandemie - Völlig verrückte Zeiten

„Nachfrage ist abartig“ TV Reportage: Erste SHK Essen nach der Pandemie - Völlig verrückte Zeiten

Nie war das Spannungsfeld in der Haustechnik so groß während einer SHK Essen wie in diesem Jahr. Die IFH/Intherm hatte es im April vorgemacht. Messen können wieder funktionieren, wenn auch auf kleinerem Level. Vergangene Woche musste das Ruhrgebiet liefern. Die Veranstaltung begann am Dienstag holprig, entwickelte sich aber über die Tage. Am Freitag dann waren die meisten schließlich zufrieden überhaupt wieder Begegnungen gehabt zu haben. Die Branche präsentierte sich indes nicht vollständig. Krisenstimmung bei den Badausstattern, die ausstellten. Wilder Westen bei den Heizern. Total verrückte Zeiten. Sehen Sie eine spannende Reportage mit zahlreichen Interviews leitender Manager. Auch der Europameister im Anlagenbau kommt zu Wort.     https://shk-tacheles.de//videos/shk-essen-22.mp4  
Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.
„Eine Waschtischplatzarmatur zu tauschen, ist für fast keinen mehr ein Problem“ TV-Interview mit dem Stiller- und Megabad-Chef Harald Hotop

„Eine Waschtischplatzarmatur zu tauschen, ist für fast keinen mehr ein Problem“ TV-Interview mit dem Stiller- und Megabad-Chef Harald Hotop

Megabad ist mit neuem Investor in den vergangenen zwei Jahren noch mal erheblich gewachsen. Der Onlinehändler hat in Kerpen ein neues Logistikzentrum gebaut, renoviert seine Standorte und expandiert nach Düsseldorf. Außerdem will die Megabad ins Ausland. In die Holding kommt demnächst ein neuer Geschäftsführer. Unlängst hat die Gruppe den stationären Handel ausgegliedert. Was hat Megabad vor? Knut Maria Siebrasse sprach in Kiepen ausführlich mit dem Stiller-Chef Harald Hotop.
Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.
„Wir sind einer der Ersten, die runtergefahren werden“ TV-Interview mit dem Bette-Chef Thilo Pahl

„Wir sind einer der Ersten, die runtergefahren werden“ TV-Interview mit dem Bette-Chef Thilo Pahl

Eigentlich ist Bette hervorragend durch die Coranazeit gekommen. Jetzt aber drückt der Schuh auch in Delbrück. Materialkosten, die Sorge vor einer bedrohlichen Gasknappheit und ein rückläufiges Badgeschäft in Deutschland beschäftigen das Unternehmen. Das schlägt sich auch in den Zahlen von Bette nieder. Wie stellt sich der Vor-Wand-Spezialist auf als Markenhersteller, als OEM-Lieferant, als Hausmodellhersteller im Zwiespalt mit und gegen Handels- bzw. Exklusivmarken? Wie bereitet sich der Badausstatter vor auf die kommenden ungewissen Monate? Wie hat sich der Gewinn in dieser herausfordernden Zeit entwickelt? Und wann wird das Unternehmen unter welchen Voraussetzungen wieder an Messen teilnehmen. Bette gehört eigentlich zu den Befürwortern der großen Branchentreffs. Aus dem Beirat in SHK Essen ist das Unternehmen jedoch offenbar erst einmal rausgeflogen. Knut Maria Siebrasse sprach vergangene Woche Dienstag in Delbrück mit dem geschäftsführenden Gesellschafter von Bette, Thilo Pahl.  
Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.
„Grohe, Geberit und GC haben Nein gesagt“ TV-Interviews auf der ZEV in Hamburg: Sechs Installateure üben scharfe Kritik

„Grohe, Geberit und GC haben Nein gesagt“ TV-Interviews auf der ZEV in Hamburg: Sechs Installateure üben scharfe Kritik

Im Installationsgewerbe gibt es derzeit viele Baustellen. Ein gefährlicher Cocktail bestehend aus einer irren Preisentwicklung, fehlender Lieferfähigkeit der vorgeschalteten Vertriebsstufen sowie einer Industrie, die zunehmend direkte Kanäle zum Endkunden legt. Die Konkurrenz schlummert im eigenen Einkaufskorb. Was sagt die dritte Vertriebsebene zu dieser angespannten Marktsituation? Sechs Stimmen aus dem SHK-Handwerk werden bei SHKTacheles deutlich. Sehen Sie den TV-Beitrag.    
Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.
Längere Historie mit Klapproth TV-Interview mit dem KWC Vertriebsvorstand Florian Lehmann: "Verdammt lange Reise

Längere Historie mit Klapproth TV-Interview mit dem KWC Vertriebsvorstand Florian Lehmann: "Verdammt lange Reise

Die neue KWC Group hat ehrgeizige Ziele hinterlegt. Das muss der Badausstatter auch, denn der Investor will irgendwann sein eingesetztes Kapital vermehren. In einem ersten Schritt hat das leitende Management der Struktur des Unternehmens ein neues Design auferlegt. Die schwierige Aufgabe wird sein, die beiden Marken Aquarotter als Objektspezialist und KWC als einstige Armaturenperle auch vertrieblich zusammenzuführen. Der CSO Florian Lehmann der KWC Group kommt wie der CEO Thorsten Klapproth einst aus der Küche, bzw. von WMF. Man kennt sich aus alten Zeiten. Knut Maria Siebrasse sprach mit Lehmann während der IFH/Intherm in Nürnberg.
Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.
Nicht unerheblich wenige Kunden in Bayern und Baden Württemberg Colons-Chef im TV-Interview: DACH Region ist denkbar

Nicht unerheblich wenige Kunden in Bayern und Baden Württemberg Colons-Chef im TV-Interview: DACH Region ist denkbar

Colons hat bereits mehrere 1000 Kunden. Der Pietsch-Onlineshop verkauft täglich Ware in ganz Deutschland und seit Neustem auch in Österreich.Das Projekt wurde bislang mit Argusaugen beobachtet. In der HBG liegen die Mitglieder sowieso schon regional im Wettbewerb. Jetzt kommt das Streckengeschäft aus Ahaus hinzu. Das schmeckt nicht jedem. Auch von den Marktführern erwarten Insider demnächst entsprechende Antworten. Laut Johannes Kappelhoff heißt die Antwort auf die Frage nicht wer, sondern wer bietet wie schnell und qualitativ gut an. Knut Maria Siebrasse traf den Colors-Geschäftsführer während der diesjährigen IFH/Intherm in Nürnberg zum TV-Interview.
Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.