Archiv-Beiträge

This category can only be viewed by members. To view this category, sign up by purchasing Basis, SHK Flatrate 1500, SHK Flatrate 1000, SHK Flatrate 2000, SHK Flatrate 500, SHK Flatrate 5000, SHK Flatrate 3000, SHK Flatrate 6000, SHK Flatrate 2500, Firmen-Premium, Premium oder Tagespass.
Just für Stadlhofer Frauenthal Vorstand

Just für Stadlhofer Frauenthal Vorstand

Robert Just wird neues Vorstandsmitglied bei Frauenthal  Nach dem Rückzug von Mag. Thomas Stadlhofer nominiert die Frauenthal Handel Gruppe AG Ing. Robert Just, MA, zum neuen Vorstand. Das gab das Unternehmen jetzt bekannt. Ab 1. März zeichnet er als CSO/COO verantwortlich für die Bereiche Vertrieb, Supply Chain Management, Business Development & Marketing, IT und Digitalisierung. Vorstand Mag. Erika Hochrieser ist weiterhin für Finanzen, Recht und Personal zuständig.
Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.
Grundfos erzielt Rekordumsatz

Grundfos erzielt Rekordumsatz

Grundfos erzielte 2023 ein solides Umsatzwachstum und konnte nicht nur den Wasser- und Energie-Fußabdruck reduzieren, sondern nach eigenen Angaben auch die Kunden bei der Senkung ihres Wasser- und Energieverbrauchs unterstützen. Aufbauend auf die Leistung der letzten Jahre erzielte Grundfos einen Rekordumsatz von 4,6 Mrd. Euro. Dies entspricht einem Umsatzwachstum von 4,2 Prozent, was laut Unternehmensangaben mit den Unternehmenszielen in Einklang steht. Die Einnahmen (EBIT vor Sondereinflüssen) stiegen ebenfalls auf einen Rekordwert von 578 Mio. Euro gegenüber 529 Mio. Euro im Jahr 2022 an. Das EBIT entspricht einer Gewinnmarge von 12,5 Prozent.
Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.
Armacell öffnet die Bücher Wechsel des CEO eingeleitet

Armacell öffnet die Bücher Wechsel des CEO eingeleitet

Im Jahr 2023 erzielte Armacell einen Nettoumsatz von 836,1 Mio. EUR, ein Plus von 3,7 % gegenüber 2022 (806,2 Mio. EUR). Das gab das Unternehmen bekannt. Dieses Ergebnis wurde laut Management-Angaben durch höhere Umsätze in den wichtigsten Dämmstoffsegmenten des Unternehmens, die Einführung neuer Produkte, zusätzliche Umsätze aus Fusionen und Übernahmen sowie durch Verkaufspreiserhöhungen zum Ausgleich höherer Betriebskosten erzielt. Das Wachstum wurde teilweise durch die schwächere Nachfrage auf dem Windkraftmarkt und im Bereich der Haustechnik von Wohngebäuden, auf dem Armacell nur in begrenztem Umfang tätig ist, gemindert. Armacell erwirtschaftete ein bereinigtes EBITDA von 154,6 Mio. EUR, was einem Anstieg von 33,9 Mio. EUR gegenüber 2022 (120,7 Mio. EUR) entspricht und vor allem auf Mengenwachstum, zusätzliche Kosteneffizienz, Preiserhöhungen zum Ausgleich der Inflation und M&A zurückzuführen ist. Die bereinigte EBITDA-Marge betrug 18,5 % (2022: 15,0 %). Der Anfang des Monats angekündigte Wechsel an der Spitze des Unternehmens ist auf gutem Wege. Ende März 2024 wird Patrick Mathieu als Non-executive Director in den Aufsichtsrat berufen und von seiner derzeitigen Funktion zurücktreten. Ab April 2024 wird Laurent Musy (Terreal Group) als Präsident und CEO zu Armacell stoßen.
Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.