Schulterschluss mit qualifiziertem Handwerk Dornbracht kündigt gezielte Zusammenarbeit mit Spezialisten an

Dornbracht fasst einen Schulterschluss mit dem qualifizierten Handwerk. Der Armaturenhersteller sieht seine Zukunft offenbar nicht mehr ohne die besonders gut ausgebildeten Bäderbauer und kündigt ein Konzept an.
Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.

Neuer Vertriebschef OEM Kemper

Der Installationsspezialist Kemper weitet seine Vertriebsbemühungen weiter aus.
Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.

Richter + Frenzel liefert Geschwindigkeit, Automation, Logik

Richter + Frenzel setzt Akzente in Bayern. Das neue Logistikzentrum wird von der Industrie sehr gelobt. Das Handelshaus will nach einigen störenden Zwischentönen von Außen nun den Umsatz mit Hilfe von Reichertshofen erheblich steigern. Der Kern des Gebäudekomplexes liegt in einem bestimmten Teil der Technik. Effizienz, Schnelligkeit, Digitalisierung. Auch R+F bereitet sich auf die Zeit des Onlineshops vor.
Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.

Daikin springt in die Heizungswelt Japanische Wärmepumpe gegen Kessel

Daikin holt aus zum endgültigen Sprung in die Heizungswelt.
Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.

Wechsel auf dem Chefsessel Installationsspezialisten

Überraschung bei den Installationsspezialisten. Der Ex-Vertriebschef des Badausstatters
Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.

KSB schafft Tatsachen in der Führung Deutliches Zeichen

Der Pumpenkonzern KSB schafft frühzeitig Tatsachen in der Führung des Konzerns. Der Verwaltungsrat hat heute die Verträge
Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.

NFG immer aktiver Wilhelm Gienger fokussiert Absatzmittler

Cordes & Graefe bündelt die Kräfte im Bereich der Fachplaner, Architekten und Entscheider der Bau- und Wohnungswirtschaft. Nach Recherchen von SHKTacheles hat aktuell
Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.

Markt & Unternehmen

Hansgrohe fasst nach Bruttopreise

Hansgrohe fasst nach Bruttopreise

Hansgrohe setzt nach in Sachen Bruttopreise, jetzt auch im Handwerk. Der Armaturenhersteller hatte im Oktober angekündigt, die Produkt-Rabatte zu kürzen. Eine Maßnahme mit Nachzügler-Effekt und diversem unterschiedlichen Branchen-Wiederhall. Jetzt bemüht sich der Badausstatter noch einmal um Verständnis auch bei den Verarbeitern.
Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.
Was sonst noch geschah Fachverband NRW versus Armaturenindustrie/PHG-Wechsel bei GC

Was sonst noch geschah Fachverband NRW versus Armaturenindustrie/PHG-Wechsel bei GC

Zwei Wechsel verzeichnet Cordes Graefe bei langjährigen gedienten PHGs. Zum einen verabschiedet sich Jürgen Speer mit 66 Jahren in den Ruhestand. Speer gilt als einer der Zentralfiguren im Konstrukt der GC-Gruppe und war einst als Nachfolger von Heinz Wippich heiß gehandelt. Speer ist langjähriger persönlich haftende Gesellschafter der Neugart Beteiligungs KG. 2017 hatte er noch zusätzlich die gleiche Rolle von Markus Muhr bei der der Kemmerling KG übernommen. In seine Fußstapfen tritt nun Sebastian Speer, der gleichzeitig persönlich haftender Gesellschafter der AMG Haustechnik KG in Alsdorf bleibt. Ebenfalls aus dem operativen Geschäft zurückziehen wird sich Rainer Assion. Der PHG der des gleichnamigen GC-Hauses beendet seinen Job als PHG zum Jahresende und übergibt das Zepter an seinen Kollegen Kollegen Gordon Lindner. Lindner war zuletzt als Verkaufsleiter und Prokurist für die Assion KG zuständig. Rainer Assion hatte das Unternehmen einst gegründet. Der Fachverband NRW hat sich über eine fehlende partnerschaftliche Haltung der Firma Grohe beschwert. Laut der Standesorganisation hatte der Badausstatter zusammen mit einer namhaften Baumarktkette und mithilfe einer Werbemaßnahme Endkunden mit „Fachgesprächen“ und „nützlichen Montagetipps angelockt. Das befremdende Verhalten im Sanitär-Armaturenherstellerbereich setzte sich fort, so die Standesorganisation. SHK-Betriebe würden sich nun entsprechend aufstellen. Die Geschäftsführung spricht von einem sich abzeichnenden Bruch zwischen weiten Bereichen der Sanitär-Armaturenhersteller und dem SHK-Fachhandwerk. Insider sehen solche Aussagen in der heutigen transparenten Zeit eher als fraglich, auch wegen kartellrechtlicher Bedenken.
Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google AdSense zu laden.

Inhalt laden

Personalien

Trennung von CEO Turbulente Zeiten bei Resideo

Trennung von CEO Turbulente Zeiten bei Resideo

Der aus Honeywell hervorgegangene Konzern Resideo hat weiter mit argen Turbulenzen zu kämpfen. Der Aktienkurs des auf Home-Business spezialisierten Unternehmens war in Vergangenheit abgeschmiert. Das Management musste die Finanzziele erheblich korrigieren. Jetzt ziehen die Verantwortlichen offenbar auch die Reissleine
Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.