Liebe SHK-Branche,

Bosch tritt die nächste Entlassungswelle los. Bis zu 560 Stellen fallen dem Rotstift in Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart zum Opfer. Betroffen ist diesmal die Werkzeugsparte. Den Automobilbereich von Bosch hatte es zuvor durchgerüttelt, als bekannt wurde, dass die Schwaben in diesem Segment 3200 Jobs abbauen. Bei der Zuliefersparte ist es die mangelnde Nachfrage nach E-Autos. Im Falle des Werkzeugs spielt hingegen auch die seit längerem schwache Baukonjunktur eine tragende Rolle. In Gebäuden ist Bosch ja bekanntlich auch tätig mit ihrer Heizungstechnologie, allen voran mit der Marke Buderus. Und die Heizung verheisst derzeit nicht viel Gutes. Die aktuellen Zahlen ‎

Um den vollständigen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein Abonnement.

Abonnement auswählenKundenlogin
Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.
Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.

Für weiterführende Informationen

siebrasse@shk-tacheles.de
Tel. ‭+49 175 9255005‬

Sie können sich auch gerne vertraulich an uns wenden.
Anonymer Hinweis

1. Wichtiger Hinweis zu Lizenzen
Das Vervielfältigen, Kopieren und Weiterleiten jeglicher Art unserer Beiträge ist nur mit entsprechenden Firmenabschlüssen gestattet. Wir nehmen entsprechende Hinweise (auch anonym) entgegen und prüfen in Einzelfällen Zuwiderhandlungen.

2. Hinweis zum Breaking-News Verteiler
Sollten Sie unsere Nachrichten nicht mehr als Breaking News erhalten, tragen Sie sich bitte einfach unter folgendem Link erneut in den Verteiler ein.