Still und ohne großartige Öffentlichkeit hat Martin Simons den Arbeitgeber gewechselt.

Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.