SHK schielt auf das Projektgeschäft

Die SHK AG beabsichtigt, sich breiter aufzustellen. Die Verbundgruppe führt bereits parallel zur AG ein verbundenes Unternehmen namens Lisa.

Lisa soll nun nach Recherchen von SHKTACHELES mit Leben erfüllt werden. Der Sinn der Tochtergesellschaft besteht offenbar darin, auch Installateuren aus dem Objektgeschäft den Zugang zur Verbundgruppe zu ebnen.

Mitglieds-Anfragen, die man bislang organisatorisch und konzeptionell nicht erfüllen konnte, soll es ausreichend geben, heißt es. Als Management für Lisa heiss gehandelt werden derzeit die SHK AG Manager Wolfgang Mang und Norbert Tietz. Die Personalien sind jedoch nicht bestätigt. Gedankenspiele für eine Option mit Lisa soll es schon seit längerem geben.