Im holländischen Haustechnik-Markt ist man derzeit aufgeregt. Einer der einschlägigen Handelshäuser mit einem Umsatzvolumen von knapp 300 Mio. Euro steht zum Verkauf.  Ein Deal ist im Gange. Auch eine deutsche Gruppe ist als möglicher Käufer im Gespräch.

Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.