Uponor will im Kerngeschäft verlorenes Terrain zurückgewinnen. In Deutschland liefen die Geschäfte mit Installationsware für die Finnen im vergangenen Jahr nicht zufriedenstellend. Auch hatte der Handel hierzulande immer wieder Zweifel geäußert, was die Treue des Unternehmens anbetrifft in Sachen Vertriebsweg. In den operativen Management-Ebenen von Uponor kursierte bereits die Sorge um einen erneuten Abbau. SHKTacheles sprach im Februar mit dem Europa-Chef Jan Peter Tewes. […]

Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.
image_printJetzt drucken