Daikin macht Dampf in Deutschland, jetzt auch zunehmend im Wärmesektor. Erstmalig plant das japanische Unternehmen einen umfangreichen Auftritt auf der ISH unter eigener Flagge. Mitunter auch mit Konsequenzen für die zugekaufte Wärmetochter.

Um diesen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein (größeres) Abonnement.