Erneute Insolvenz

Erneut eine Pleite im Handel. Dieses Mal betrifft es den Bereich Stahlrohre. Beim Amtsgericht Essen liegt ein entsprechender Antrag vom 31.Januar 2019 auf ein vorläufiges Insolvenzverfahren der FKF Rohrhandel GmbH aus Gelsenkirchen vor. Das Unternehmen wird vertreten durch die Geschäftsfüherin Naima Karkach-Frey. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Michael Mönig aus Bottrop bestellt. FKF beliefert u. a. mit Stahl- und Gewinderohr.