Diese Armatur kostet 12.000 Euro

Grohe setzt die eigene Messlatte hoch. Alle zwei Jahre ein Hingucker zur ISH. Das sei der Anspruch des Managements, erklärte der CEO des Unternehmens Michael Rauterkus heute der SHKTacheles Redaktion im Interview.

Die neue extrem slim gehaltene Armatur aus Hemer entsteht im 3D Druckverfahren. Die reine Produktion dauert 24 Stunden plus noch einmal 24 Stunden Nachbearbeitung. Der Preis sucht momentan seines gleichen. 12.000 Euro will der Badausstatter für den Edelwasserhahn. Man habe sich darauf besonnen, wo das Kerngeschäft von Grohe liege und darein alle Power gegeben, so Rauterkus.