Neue Einkaufsgesellschaft

Reisser und R+F wollen ihre Zusammenarbeit intensivieren. Die beiden Unternehmen haben eine neue Einkaufsgesellschaft namens Alpha RFR gegründet. Das gab das Management soeben bekannt. Die Zusammenarbeit muss noch vom Kartellamt genehmigt werden. Der Deal soll ein Augenhöhen-Geschäft sein, sagte heute Wilhelm Schuster, CEO Richter + Frenzel.

Es handele sich um eine bemerkenswerte Zensur, ergänzt Guntram Wildermuth Reisser. 1,2 Mrd. Euro Einkaufsvolumen liegt der Gesellschaft  zu Grunde. Sitz der Alpha RFR ist in Böblingen. Ab Mai soll die Organisation ihre Arbeit aufnehmen und beschränkt sich auf das klassische SHK Portfolio. Geschäftsfüher werden Oliver Hermann, Bereichsleiter  R+F und Andreas Bauer, Vorstand Reisser.

In Deutschland positionieren sich die beiden Handelshäuser damit auf Platz Drei, was das gemeinsame EK-Volumen anbetrifft. In den Regionen Bayern und Baden-Württemberg dürfte das Duo jedoch dem Hauptkonkurrenten Cordes & Graefe nun erheblich zusetzen. Schuster spricht von Wiederherstellung der Pluralität, was den beiden ganz wichtig sei